Briefing Paper on Germany’s New “Prostitutes Protection Act”

Briefing Paper on Germany’s New “Prostitutes Protection Act”
[DEUTSCH UNTEN]


To mark the International Sex Workers’ Day 2017,  ICRSE launched a briefing paper titled “Professed Protection, Pointless Provisions – Overview of the German Prostitutes Protection Act (Prostituiertenschutzgesetz – ProstSchG)”.

It was developed by ICRSE in collaboration with Hydra e.V. and the Professional Association Erotic and Sexual Services (Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen, BesD e.V.). The paper aims to offer policymakers, sex workers, and sex workers’ allies an analysis of Germany’s new “Prostitutes Protection Act” and its expected impact on sex workers and outline recommendations from the sex worker community.

 

Click on the cover below to access the full report.

 

 

[DEUTSCH]

Anlässlich des Internationalen Hurentags, der an jedem 2. Juni der Besetzung der Saint-Nizier-Kirche im franzöischen Lyon im Jahr 1975 durch 100 Sexarbeiterinnen feierlich gedenkt, präsentiert das Internationale Komitee für die Rechte von Sexarbeiter*innen in Europa (ICRSE) ein Briefing Paper mit dem Titel „Vorgeblicher Schutz, Vergebliche Maßnahmen: Überblick über das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchg)“.

Das Briefing Paper wurde vom ICRSE in Zusammenarbeit mit Hydra e.V. und dem Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) e.V. mit dem Ziel entwickelt, sowohl politischen Entscheidungsträger*innen als auch Sexarbeiter*innen und ihren Unterstützer*innen eine Analyse des neuen deutschen „Prostituiertenschutzgesetzes“ und dessen erwarteten Auswirkungen auf Sexarbeiter*innen anzubieten, sowie Empfehlungen der Gemeinschaft von Sexarbeiter*innen zu unterbreiten. 

Bitte hier klicken, um die deutsche Version herunterzuladen.



Related articles

Let’s keep in touch

Subscribe to stay informed about new campaigns, policy briefings and resources, events and other activities you can get involved with.